Highlight-Produkte

COM3LAB: Master Unit (700 020)

Die Master Unit wird einfach auf einen der 33 erhältlichen Kursen geschoben und über verschiedene Schnittstellen mit PCs, Tablets und Notebooks verbunden. Aktiv führt die E-Learning-Software den Schüler durch das theoretische Wissen und die themenbezogenen Experimente.

 

 

COM3LAB Kurs:
Gleichstromtechnik I (700 1101)

BESTSELLER
Einsteigerkurs in die Elektrotechnik
- Aufbau und Wirkung von Basisschaltungen
- Grundbegriffe und -gesetze der Elektrotechnik

 

 

 

 

COM3LAB Kurs:
Elektrische Maschinen I (700 2501)

Kurs zu Anschlusstechniken und Kennlinienaufnahme von elektrischen Motoren und Generatoren
Besonders beliebt aufgrund des integrierten Maschinenprüfsystem für vielfältige Versuche.

 

 

 

 

COM3LAB Kurs:
Kfz - Datenbusse (700 6301)

Vermittlung der vernetzten elektronischen Systeme in der Kfz-Technik und Kennenlernen der verschiedenen Bus-Systeme
Auszubildende erhalten ein umfangreiches Verständnis über die Vernetzung der unterschiedlichen Systeme im Kfz.

 

 

 

 

COM3LAB Kurs:
Photovoltaik (700 5301)

Zukunftsindustrie Erneuerbare Energien
Aufbau und Funktion von Solarzellen

 

 

 

LEYLAB: Das individuelle, interaktive Techniklabor der Zukunft

LEYLAB.POWER
../../fileadmin/user upload/LD Didactic/LeyLab power.jpg,../../fileadmin/user upload/LD Didactic/LeyLab controll.jpg,../../fileadmin/user upload/LD Didactic/TPS net
LEYLAB.CONTROL
../../fileadmin/user upload/LD Didactic/LeyLab power.jpg,../../fileadmin/user upload/LD Didactic/LeyLab controll.jpg,../../fileadmin/user upload/LD Didactic/TPS net
TPS.NET
../../fileadmin/user upload/LD Didactic/LeyLab power.jpg,../../fileadmin/user upload/LD Didactic/LeyLab controll.jpg,../../fileadmin/user upload/LD Didactic/TPS net

Mit LEYLAB können Sie neben der Laborstromversorgung auch zentrale Geräte in kompletten Versuchsaufbauten vom Lehrer-PC steuern. Das LEYLAB-Konzept besteht aus folgenden Komponenten:

LEYLAB.Power:

Stromversorgungen über LAN und WLAN steuern und kontrollieren

Der Ausbilder hat vom Lehrer-PC aus jederzeit passwortgeschützten Zugriff auf die Geräte und kann Einstellungen auslesen und vornehmen. Zusätzlich können zum Schutz der angeschlossenen Experimentierumgebung Parameter-Grenzwerte gesetzt werden, die durch den Schüler nicht manipulierbar sind.

Geräte der LEYLAB.Power-Serie gewährleisten maximale Sicherheit für Schüler und Geräte.

Weitere Informationen zu den Geräten finden Sie unter:

725 232N, Netzfeld 400 V mit FI, Net

725 024N, Ethernetswitch + 5 Steckdosen Net

725 242N, 5 Schukosteckdosen Net

725 243N, 3 Schukosteckdosen Net

725 372N, DC Konstanter Net 2x30/2,5

725 373N, DC Konstanter Net 30/5

Und zur Nachrüstung bieten wir folgende Artikel an:

725 023N, WLAN Adapter

725 025N, Ethernet Switch

725 2531, Datenschnittstelle RJ45 Patch

 

LEYLAB.Control:

Fernbedienung und Kontrolle aller Laborgeräte vom Lehrer-PC

Die Software LEYLAB.control ist die Software der Schaltzentrale im vernetzten Labor und ermöglicht das Ansteuern der vernetzbaren Stromversorgungsgeräte der LEYLAB.power-Serie
sowie der vernetzbaren Experimentierplatten der TPS-Serie.
 
Der Ausbilder kann sein Labor in der Programmoberfläche abbilden und hat eine grafische Übersicht über alle per Ethernet angeschlossenen Geräte und kann darüber:

  • Fehleraufschaltungen vornehmen
  • Direkt mit dem Schüler-PC oder den Experimentiermodulen kommunizieren

Die Software ist unter zwei Lizenzmodellen erhältlich:

725 006, Software LEYLAB.control

725 007, Software LEYLAB.control Lite

Die Lite-Version unterstützt ein Gerät, die Vollversion unterstützt alle Geräte eines Labors.

Klicken Sie hier um zum Download der Demo-Version zu gelangen.

 

TPS.NET:

Schüler beim Experimentieren beobachten und kontrollieren mit netzwerkfähigen Experimentier-Modulen

Netzwerkfähige TPS-Module verfügen über eine Ethernetschnittstelle und können darüber hinaus in das LEYLAB.control-Konzept integriert werden. Der Lehrer kann entweder nur beobachtend oder aktiv auf die Geräte von seinem Computer aus zugreifen, während die Schüler die entsprechenden Experimente durchführen. Messwerterfassung, Parameter- bzw. Grenzwertvorgabe und (sicheres) Aufschalten von Fehlern sind somit möglich.

Weitere Informationen zu den Geräten finden Sie unter:

734 064N, PID-Digitalregler Net

738 113N, Abbiegelicht Net

745 51N, Leitungsnachbildung 380 kV Net