../../fileadmin/user upload/LD Didactic/Bilder/Slider Homepage/Homepage RiSU kleiner

RiSU - Richtlinien zur Sicherheit im Unterricht

Die Richtlinie zur Sicherheit im Schulunterricht (RiSU) behandelt unter anderem den Umgang mit elektrischer Energie. Zu ihrer eigenen Sicherheit dürfen Schülerinnen und Schüler bis Klasse 10 nur Experimente mit nicht berührungsgefährlicher Spannung durchführen. Die Bereitstellung dieser nicht berührungsgefährlichen Spannung erfolgt dabei entweder netzunabhängig, über z. B. eine Batterie oder netzabhängig mit einem dafür geeigneten Netzgerät mit Sicherheitstransformator nach DIN EN 61558-2-6.

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) listet weitere Voraussetzungen für Schülernetzgeräte abhängig von der Altersstufe in dem Dokument BG/GUV-SI 8040 auf. Darin befindet sich auf Seite 39 ein Formular für eine Gefährdungsbeurteilung.

Wir haben Ihnen im Anschluss unsere Netzgeräte zusammengestellt, die den technischen Voraussetzungen zum Einsatz in Schülerversuchen für alle Altersstufen genügen. Ebenfalls haben wir auch andere Geräte mit der Zusatzinformation zu dem Thema Sicherheitstransformator versehen. Diese Informationen helfen Ihnen bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung.

 

Schülernetzgeräte:

521 210  Transformator 6/12 V, 30 W  

521 231   Kleinspannungsstelltrafo 3/6/9/12 V

521 485   AC/DC-Netzgerät 0...12 V/3 A

521 49     AC/DC-Netzgerät 0...12 V 

522 27     Netzgerät 450 V

 

Schülergeeignete Lehrernetzgeräte:

521 25     Transformator 2...12 V, 120 W

521 35     Kleinspannungsstelltrafo S

521 45     DC-Netzgerät 0...±15 V

521 501   AC/DC-Netzgerät 0...15 V/0...5 A

521 536   DC-Netzgerät 2 x 0...16 V/ 2 x 0...5 A

 

Die komplette Liste an RiSU-konformen Netzgeräten finden Sie HIER